Vergaberecht in der Gemeindeverwaltung – unnötige Regulierung oder notwendiges Übel?

Das Vergaberecht für öffentliche Auftraggeber hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt und spielt bei der Erteilung von öffentlichen Aufträgen eine immer größere Rolle.

Das ca. dreistündige Seminar soll den Teilnehmern einen grundlegenden Überblick über das Vergaberecht verschaffen und ihnen ein Gespür für mögliche Vergaberechtsverstöße vermitteln.

Neben den einzelnen Verfahrensarten sowohl im nationalen als auch im europäischen Bereich und den zugehörigen Wertgrenzen werden auch typische Vergabeverfahren (u. a. von Bauleistungen, Dienstleistungen und Konzessionen) näher beleuchtet und Besonderheiten aufgezeigt.

Christian Metz ist Kreiskämmerer des Landkreises Bad Kissingen und in dieser Funktion auch für die Vergabestelle des Landkreises verantwortlich. Außerdem ist er nebenamtlicher Dozent für Haushaltsrecht und Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre an der Bayerischen Verwaltungsschule.

Details

Datum:
19.11.2021
Ort:
Regensburg
Referent(in):
Christian Metz

Christian Metz

Einladung

Anmeldung zum Seminar "Vergaberecht in der Gemeindeverwaltung – unnötige Regulierung oder notwendiges Übel?"