Logo des Bildungswerks

Bildungswerk für Kommunalpolitik Bayern e. V.

Seminarinformation:

Mitglieder werben, Mitglieder halten

Peter Knoll

Referent Peter Knoll


Inhalte:


Ein Fall aus dem Leben, das Spötter das wahre nennen: Es ist Mitgliederversammlung, auf der Tagesordnung steht auch die Wahl des Bürgermeisterkandidaten. Anwesend sind gerade mal elf von über 30 Mitgliedern, die jüngsten sind in den 50gern, der Altersschnitt ist deutlich höher. Entgegen aller vorheriger Absprachen kommt es zu einer Kampfkandidatur, in der der bisherige 1. Vorsitzende unterliegt mit fünf zu sechs Stimmen. Der Unterlegene legt frustriert und verärgert den Vorsitz nieder und verlässt wie ein Großteil der bisherigen Mitglieder die Gruppierung und schließt sich anderen politischen Gruppierungen an.

Wie gesagt, ein Fall aus dem Leben – und einer, der zeigt, was alles schieflaufen kann: Hier ist es offenkundig nicht gelungen, die bestehende Mitgliederbasis zu motivieren und rechtzeitig zu verbreitern, es gab eklatante interne Kommunikationsprobleme, es fehlte das gegenseitige Vertrauen usw.

Ein Blick in viele Ortsverbände zeigt: Es gelingt nicht leicht, geeignete Interessent(inn)en für die politische Arbeit zu begeistern, der Altersschnitt in vielen Ortsverbänden ist oft erschreckend hoch. Die wirklich politisch Aktiven lassen sich zu oft an den Fingern einer Hand abzählen. Dies ist kein spezielles Freie-Wähler-Phänomen – die Mitgliederzahlen fast aller Parteien ist mit Ausnahme eines „Zwischenhochs“ um die Wendezeit (ca. 1990) tendenziell rückläufig, mit rund 40.000 Mitgliedern sind die im Landesverband organisierten FW-Ortsverbände bei insgesamt leicht steigender Tendenz sogar die rühmliche Ausnahme. Doch es dürften gerne mehr sein.

Bewährte Methoden

Das Seminar „Mitglieder werben, Mitglieder halten“ stellt bewährte Methoden vor, dem Mitgliederschwund vorzubeugen. Dazu untersucht es die Motivation für den Beitritt zu politischen Organisationen, geht auf günstige Rahmenbedingungen ein und zeigt, wie ein wertschätzender Umgang mit Mitgliedern aussehen kann und zum gemeinsamen Erfolg beiträgt.

Da es in politischen Organisationen zwangsläufig zu Konflikten kommen muss – etwa bei der Besetzung wichtiger Positionen – zeigt der Referent aus langjähriger eigener Erfahrung, wie sich Konflikte rechtzeitig erkennen, kanalisieren und (nicht vollständig, jedoch deutlich) entschärfen lassen. Auf der Agenda steht zudem die Auswahl geeigneter Veranstaltungen, deren Organisation und Durchführung. Und nicht zuletzt: Welche Maßnahmen Sinn machen, um neue Mitglieder erfolgreich zu werben.

Der Referent, Peter Knoll, verfügt über eine langjährige einschlägige Erfahrung, u. a. als Abteilungsleiter eines Sportvereins und 1. Vorsitzender eines mitgliederstarken und erfolgreichen Ortsvereins.





   






Validator Logo