Seminarinformationen:

Neue Themen im Angebot des Bildungswerks für Kommunalpolitik

Wir freuen uns, Ihnen wieder interessante und neue Angebote des Bildungswerks für Kommunalpolitik vorstellen zu können:

Wasserstoff – der Energieträger der Zukunft

Rainer Herold
Referent Rainer Herold

Die Klimawende und die Reduzierung von CO2-Emissionen werden uns in den nächsten 20 Jahren beschäftigen. Dieses Seminar soll aufzeigen, wie Wasserstoff, als Energieträger der Zukunft,  für die unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten verwendet werden kann.

In dem Vortrag werden auf die Grundlagen der Wasserstofferzeugung, Wasserstoffspeicherung und Wasserstoffverwendung eingegangen. Die nähere Betrachtung erfolgt im Hinblick auf die Wirtschafssektoren Agrarwirtschaft, Forstwirtschaft, Immobilienwirtschaft, Verkehrsinfrastruktur und Abwasserwirtschaft.

Nachdem Wasserstoff für viele Bürger:innen noch Neuland ist, wird in diesem Seminar besonders auf die Fragen der Teilnehmer eingegangen.

Der Referent, Rainer Herold, ist geschäftsführender Inhaber eines Ingenieurbüros für Wasserstofftechnik und innovative Energiesysteme.

Öffentliche Aufgabenerledigung in kommunalen Unternehmen

Mario Kullmann
Referent Mario Kullmann

Es gibt viel zu tun – packen wir es an!

Es sprechen oftmals viele Gründe dafür, konkrete einzelne kommunale Aufgaben außerhalb der Verwaltung erledigen zu lassen. Neue Aufgaben kommen hinzu, bestehende Aufgaben müssen bewältigt werden oder verändern sich. Unsere Kommunen müssen sich diesen Aufgaben stellen. Das „Ob“ der Aufgabenerfüllung steht nicht zur Disposition. Hingegen können die Gemeinden über das „Wie“ der Aufgabenerledigung entscheiden. Das ist kommunale Selbstverwaltung pur.

Allerdings müssen hierbei vielfältige Aspekte berücksichtigt werden. Die Aufgabenerledigung muss dabei nicht zwingend in der Kernverwaltung wahrgenommen werden. Hierzu stehen den Kommunen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. In diesem Seminar sollen Mandatsträgern Wege aufgezeigt werden, unter welchen Voraussetzungen kommunale Aufgaben außerhalb der Kernverwaltung erfüllt werden können. Weiterhin sollen die gängigsten Rechtsformen, wie den Eigenbetrieb, das Kommunalunternehmen sowie die GmbH vorgestellt werden.

Nachdem der Referent fast 20 Jahre in der kommunalen Praxis mit kommunalem Beteiligungsmanagement beschäftigt war, soll auch das Zusammenspiel der verschiedenen kommunalen Beteiligungen mit der Kommune als „Konzernmutter“ angesprochen werden.

Referent: Mario Kullmann, Master Public Administration, Dipl.-Verwaltungswirt (FH); Hochschullehrer

Kommunikationstraining – souveränes und wirkungsvolles Auftreten

Kerstin Zeise
Referentin Kerstin Zeise

Im Seminar lernen die Teilnehmenden eigene Fähigkeiten besser zu nutzen, um als souveränes Gremiumsmitglied wahrgenommen zu werden.

In diesem Workshop gehen wir konkret auf folgende Themen ein:

  • Stimmliches Durchsetzungsvermögen und Körpersprache trainieren
  • Schwierige kommunikative Situationen gelassener meistern
  • Gekonnter Umgang mit Lampenfieber bei Präsentationen
  • Einwände und Konflikte als Chance für Veränderung im Gremium nutzen
  • Wirkungsvolle Moderation um selbstsicher auf Augenhöhe zu agieren

In diesem Praxisseminar bekommen die Teilnehmenden neue Impulse und lernen in Rollenspielen künftig souveräner aufzutreten.

Aktuelle Meldungen

Schutz- und Hygienemaßnahmen für Präsenzseminare

Bitte beachten Sie, dass aktuell für einen Besuch der Präsenzseminare und den Einlass in die Veranstaltungsräumlichkeiten die 2G/3G-Regel nicht mehr gilt. Ggf. Abweichende Regelungen werden den Teilnehmern zeitnah vor Veranstaltungsbeginn mitgeteilt.
Innerhalb von Gebäuden/geschlossenen Räumen wird empfohlen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden. Bitte halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Teilnehmern, die nicht einem Hausstand angehören, ein. 
Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu kurzfristigen Änderungen bei der Seminardurchführung kommen kann. Wir informieren Sie hier! 
  • Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygienevorschriften /-empfehlungen (gründliches, regelmässiges Händewaschen; In-die-Ellenbeuge-Niesen; etc.).
  • Bitte sehen Sie ggf. von einem Besuch der Präsenzseminare ab, wenn Sie zu einer medizinischen Risikogruppe gehören. Bitte bleiben Sie auch den Veranstaltungen fern, wenn Sie sich nicht wohlfühlen und z.B. Erkältungssymptome haben.
  • Bitte beachten Sie im eigenen Interesse das empfohlene Maskentragen in Innenräumen und die Abstandsregel (mind. 1,5 Meter).
  • Der bestmögliche Schutz aller Teilnehmer hat für uns höchste Priorität.